Frauenheilkunde und Geburtshilfe | Gynäkologische Onkologie
Brustdiagnostik | Brustchirurgie | Spezielle Operative Gynäkologie

 

Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Ch. Uleer | Dr. med. J. Pourfard
G. v. Kopylow | Dr. med. B. Heuse
angestellte Ärztinnen:
J. Massie | E. Seifert | I. Ollhoff | S. Linkermann
Praxis Dr. med. N. Hüfner

Leistungen

Gynäkologische Onkologie

Team-Onkologie


Liebe Patientinnen,

Die gynäkologische Onkologie bezeichnet die (Früh-) Erkennung und Behandlung von Krebserkrankungen der Brustdrüse und der weiblichen Geschlechtsorgane.
Durch unsere langjährigen Ausbildungen und Tätigkeiten in verschiedenen Frauenkliniken können wir im Rahmen der allgemeinen Sprechstunde wichtige Hinweise geben welche diagnostische Maßnahmen und Therapieschritte in der individuellen Situation je nach Stadium der Erkrankung eingeleitet werden müssen. Wir erläutern den sinnvollen Einsatz antitumoraler Wirkstoffe bzw. die Kombinationen derselben, neuer zielgerichteter Therapien und Hormontherapien, die alternativ oder ergänzend zur Chemotherapie angewendet werden können. Im Beratungsgespräch erhalten die Patientinnen Informationen zu Möglichkeiten einer (erneuten) Tumormanifestation vorzubeugen, und zu Nachuntersuchungen infolge der jeweiligen Therapie.

Rund um das ärztliche Beratungsgespräch


Unser Ärzteteam und unsere onkologische Krankenschwestern nehmen sich für diese Beratungsgespräche viel Zeit und werden von Frau Dipl. Psych. Christina Sokol psychoonkologisch unterstützt. Zur Frage der angemessenen Ernährung können wir auf unsere Ernährungsberaterin Frau Dagmar Herrmann zurückgreifen. Wir vermitteln ferner Sportkurse für betroffene Frauen. Die Patientinnen können zu den Gesprächsterminen gerne auch einen Familienangehörigen oder eine/n Freund/in mitbringen.

Das Netzwerk


Wir kooperieren eng mit den Hildesheimer Frauenkliniken des St. Bernward-Kh und des Helios Klinikums und mit dem MVZ für Radiologie. Unser Team organisiert den Patientinnen gerne entsprechende Termine zur bildgebenden Untersuchung oder für eine Operation. Auch für andere fachärztliche Untersuchungen der Inneren Medizin können wir ein intaktes Netzwerk der ärztlichen Zusammenarbeit in Anspruch nehmen und somit eine qualifizierte ambulante und stationäre medizinische Versorgung anbieten. Wir möchten uns um die betroffenen Frauen (und Männer, es gibt ja auch seltene männliche Brustkrebse!) wirklich gut kümmern! Wir bieten den Schwerpunkt "Gynäkologische Onkologie" nicht nur unseren Patientinnen an, sondern verstehen uns als Partner unserer Fachkollegen, die uns Patientinnen zum Beratungsgespräch überweisen können. Unsere Praxis ist als Kooperationspartner der Hildesheimer Brustzentren und des Netzwerkes gynäkologisches Krebszentrum Hildesheim mit den Schwerpunkten "Brustdiagnostik", "ambulante Chemotherapie" und "wissenschaftliche Tätigkeit" (klinische Studien; siehe PDF unten) zertifiziert.

Ambulante Chemotherapie


Sofern eine Behandlung mit einer Infusion zur Behandlung der Krebserkrankung erforderlich sein sollte kann diese an einem der 8 Behandlungsplätze in 2 großzügig, funktionell und freundlich eingerichteten Räumen stattfinden. Die Patientinnen werden dabei von 5 onkologischen Fachkrankenschwestern umsorgt. Die hauseigene Salzer-Apotheke richtet die entsprechenden Therapien zeitnah unter strengen Qualitätsnormen und Hygienebestimmungen. Unser Ärzteteam nimmt bei jedem Infusionstermin eventuelle Nebenwirkungen auf und überwacht ärztlicherseits den Verlauf der Behandlung.
Vor und nach Abschluss des Chemotherapie-protokolls erfolgt ein ausführliches Beratungsgespräch mit den Patientinnen und Angehörigen mit Erstellung eines Berichtes an den weiterbehandelnden (Frauen-) Arzt.
Tel. Durchwahl 05121-590249.

Klinische Studien


Sie dienen dem medizinischen Fortschritt und eröffnen dem betroffenen Patient eine moderne Therapie (die mindestens dem aktuellen Standard entspricht) und den Zugang zu einer evtl. besseren aber noch nicht zugelassenen Krebsbehandlung. Nähere Informationen zum Thema klinische Studien bei Brustkrebs- und Eierstockkrebs finden ärztliche Kolleginnen und Kollegen aber auch für interessierte Patientinnen hier als:

Download im PDF-Format.
(Stand 08/2017)

Ansprechpartner sind unsere Studiendokumentare Frau A. Meyer-Kühn und
Herr C. Busch unter der tel. Durchwahl
05121-590217.

Rückkehr zur Erwerbsarbeit nach Brustkrebs


Wir unterstützen o.g. Studie zur Verbesserung der Wiedereingliederung von brustkrebskranken Frauen ins Erwerbsleben, die unter der Leitung von Prof. Siegfried- Geyer, Institute für medizinische Soziologie, steht.
In Kooperation mit Brustzentren in Hannover und Hildesheim werden Patientinnen nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus mit Fragebögen befragt, wann und wie sie den Schritt in die berufliche Tätigkeit gefunden haben. Der Zweck dieser wissenschaftlichen Untersuchung ist, Faktoren zu finden, die eine Rückkehr ins Arbeitsleben erleichtern bzw. erschweren. Besonders soll die Rolle einer Reha- Maßnahme untersucht werden.
Nähere Informationen erhalten Sie in unserem Studiensekretariat oder direkt im
Institut für medizinische Soziologie in der MHH unter o.g. Kontakt.