Frauenheilkunde und Geburtshilfe | Gynäkologische Onkologie
Brustdiagnostik | Brustchirurgie | Spezielle Operative Gynäkologie

 

Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Ch. Uleer | Dr. med. J. Pourfard
G. v. Kopylow | Dr. med. B. Heuse
angestellte Ärztinnen:
J. Massie | E. Seifert | I. Ollhoff | S. Linkermann-Brühl
Praxis Dr. med. N. Hüfner

Willkommen liebe Patientinnen,

liebe Kolleginnen und Kollegen, auf der Homepage der neuen Praxisgemeinschaft:


Frauenärzte am Bahnhofsplatz



Unsere Praxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe bietet Ihnen ein vollumfängliches Leistungsspektrum unter Leitung der niedergelassenen Fachärzte Dr. med. Christoph Uleer, Dr. med. Jasmin Pourfard, Dr. med.Birgit Heuse, Georg von Kopylow und
Dr. med. Nannette Hüfner an.

team aerzte

Durch die Übernahme des Mammographiescreenings hat Dr. Christoph Uleer den Umfang der gynäkologischen Sprechstunde reduziert und konzentriert sich auf die Brustdiagnostik und die onkologische Beratung von Frauen mit Brust- und Unterleibskrebs.

Frau J. Massie und Frau E. Seifert sind Fachärztinnen für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und unterstützen Dr. Christoph Uleer in der gynäkologischen Sprechstunde, da er als PVA (Programmverantwortlicher Prüfarzt) im Mammographie-Screening eingebunden ist.
Frau I. Ollhoff ist neu im Team. Sie arbeitet als Oberärztin im Helios Klinikum und macht bei uns die Weiterbildung „Medikamentöse Tumortherapie“.
Das Team wird unterstützt durch S. Linkermann-Brühl, die den letzten Abschnitt ihrer Facharztausbildung in unserer Praxis absolviert.


















Gründung der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) Gynäkologische Tumoren Hildesheim


Das Team startet ab dem 1.10.2018



team aerzte

Auf dem Bild (hanuschke-fotografie.de) sehen Sie das Kernteam Dr. Christoph Uleer (Teamleiter), Dr. Martin Bendel, Dr. Jasmin Yazdan Pourfard, Prof. Dr. Ulrich Kaiser und Dr. Till Hamann (v.l.n.r.).


Hier der ausführliche Bericht über das Netzwerk der ASV von der Redakteurin A. Hempen in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung vom 2.6.2018:

PDF öffnen...


Artikel in der HAZ